AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

JANUAR ❘ FEBRUAR ❘ MÄRZ 2019

GALERIEN

ATELIER & GALERIE LIEBOLD

8.1.–1.2. ❙ Arbeiten aus dem Fundus – Malerei und Grafik

5.2.–1.3. ❙ Gohliser Kalenderbilder – Studienarbeiten

5.3.–29.3. ❙ Stadtlandschaften – Studienarbeiten 2018


Atelier & Galerie Liebold, Jägerstraße 15, 04157 Leipzig, Tel. (0341) 3512463, info@kunst-liebold.de, www.kunst-liebold.de, geöffnet: Di–Fr 13–18 Uhr


GALERIE AM SACHSENPLATZ

Wir bereiten die 30. LEIPZIGER AUKTION FÜR BILDENDE KUNST für das Frühjahr dieses Jahres vor; diese findet voraussichtlich im Mai in der Glashalle des Mediencampus Villa Ida der Sparkasse im Poetenweg 28 statt.
Einlieferungen bis Mitte Februar willkommen: Einzelstücke oder ganze Sammlungen – sprechen Sie uns an.
Wir versteigern nicht nur, wir beraten Sie auch beim Aufbau oder der Auflösung einer Sammlung.

Außerdem arbeiten wir weiterhin an der Fortführung der PLAKATAUKTION, dazu können Sie sich die neuesten Objekte im Büro Georg-Schumann-Straße 227, 04159 Leipzig, jederzeit nach telefonischer Anmeldung (auch kurzfristig), anschauen.

KÜNSTLERBÜCHER – eine virtuelle Ausstellung, die ständig Zuwachs erfährt, unter www.galerieamsachsenplatz.de
Seit der spektakulären Schau von Künstlerbüchern und originalgrafischen Zeitschriften, die 1991 in Mainz, Erfurt, Paderborn, Chemnitz und Berlin zu sehen war, ehe sie vom Getty-Museum Los Angeles erworben wurde, hat es nie wieder eine so umfangreiche Schau gegeben. Natürlich kann man sich die Exponate auch im Original anschauen!


Büro: Georg-Schumann-Straße 227, 04159 Leipzig, Tel./Fax: (0341) 960 22 76, galerieamsachsenplatz@web.de, www.galerieamsachsenplatz.de, Besuch und Besichtigung: jederzeit nach telefonsicher Voranmeldung

GALERIE EIGEN + ART

12.1.–16.2. ❙ Carsten Sievers

23.2.–30.3. ❙ Christine Hill


Galerie Eigen + Art, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig, leipzig@eigen-art.com

GALERIE KLEINDIENST

12.1.–16.2. ❙ Sebastian Speckmann – RITUS
Eröffnung im Rahmen des Winterrundgangs der SpinnereiGalerien: 12.1., 11–20 Uhr


Galerie Kleindienst, Spinnereistraße 7, Haus 3 (11), 04179 Leipzig, Tel./Fax (0341) 477 45 53, kontakt@galeriekleindienst.de

GALERIE KUNSTKONZIL

bis 29.1.Kunstkonzil #37 – STADT-LAND-SCHAFT
Gruppenausstellung mit Arbeiten von Kurt Bartel, Franziska Güttler, Karlos Kaplan, Mandy Kunze, Ulrike Schuckmann, Silke Silkeborg, Soenke Thaden, Hendrik Voerkel und Guntram Walther
Midissage: 17.1., 19–21 Uhr, Kleine Galerie im Buddehaus, Lützowstr. 19, 04157 Leipzig

31.1.–31.3.Kunstkonzil #38 – Patrick Fauck – Think Tank
Eröffnung: 31.1., 19 Uhr, Finissage: 31.3. 14–18 Uhr, Kleine Galerie im Buddehaus, Lützowstr. 19, 04157 Leipzig


Büroadresse: Hinter den Gärten 4, 04159 Leipzig, Tel.: (0177) 213 24 28, info@kunstkonzil.de, www.galerie-kunstkonzil.de, www.kunstkonzil.de

GALERIE.LEIPZIGER-SCHULE

bis 20.1. ❙ Verena Landau – permanent vacation – Malerei und Zeichnung


Galerie.leipziger-schule im Galerie Hotel Leipziger Hof, Prof. Dr. Klaus Eberhard, Hedwigstraße 1–3, 04315 Leipzig, Tel. (0341) 697 40, Fax (0341) 697 41 50, klaus.eberhard@leipziger-hof.de, www.leipziger-hof.de, tägl. geöffnet 10–20 Uhr

GALERIE SCHWIND

bis 31.3. ❙ Künstler der Galerie

9.3.–20.4. ❙ Michael Triegel

DAUERAUSSTELLUNG

Sammlung Fritz P. Mayer – Leipziger Schule
ca. 40 Gemälde der wichtigsten Vertreter der Leipziger Schule, u. a. von Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, Michael Triegel und Arno Rink


Galerie.leipziger-schule im Galerie Hotel Leipziger Hof, Prof. Dr. Klaus Eberhard, Hedwigstraße 1–3, 04315 Leipzig, Tel. (0341) 697 40, Fax (0341) 697 41 50, klaus.eberhard@leipziger-hof.de, www.leipziger-hof.de, tägl. geöffnet 10–20 Uhr

GALERIE FÜR HOLZSCHNITT UND HOCHDRUCK

19.1.–3.3.Versus_BEWEGTE ORDNUNGEN
Philip Angermaier & Katharina Fischborn
Holzschnitte & Hochdrucke
Eröffnung: 18.1., 19 Uhr

7.2.Konzert mit dem Ensemble KATIJU Voice & Guitar
19.30 Uhr, Karten zu 10 Euro (erm. 8 Euro) können unter info@hoch-und-partner.com bestellt werden

9.3.–20.4. ❙ Versus_LANDSCHAFT
Stephanie Marx, Inez Odijk, Petra Schuppenhauer, Thomas Widmer, Robert Würth
Hochdrucke
Eröffnung: 8.3., 19 Uhr


Galerie für Holzschnitt und Hochdruck, Lützner Straße 85, 04177 Leipzig, Tel. (0341) 20018796, Funk 0163 341 06 61, info@hoch-und-partner.com, www.hoch-und-partner.com, geöffnet: Mi–Fr 14–18 Uhr, Sa 12–17 Uhr und nach Vereinbarung

MUSEEN/
SAMMLUNGEN

DEUTSCHES BUCH- UND SCHRIFTMUSEUM DER DEUTSCHEN NATIONALBIBLIOTHEK

DAUERAUSSTELLUNG

Zeichen – Bücher – Netze: Von der Keilschrift zum Binärcode – Überblick zu 5000 Jahren Mediengeschichte der Menschheit
Virtuelle Ausstellung zu 5000 Jahren Mediengeschichte: http://mediengeschichte.dnb.de

SONDERAUSSTELLUNGEN

bis 6.1.2019 | Zeichen als Waffen – z. B. das Emblem der Roten Armee Fraktion

bis 12.5. | Albert Kapr 100 – Präsentation im Foyer

6.2.–11.8. | Zirkus in der Druckerei – Tschechische Avantgarde ❙ Eröffnung: 5.2., 19.30 Uhr

19.3.–8.9. | Jan Tschichold – ein Jahrhunderttypograf? Blicke in den Nachlass ❙ Eröffnung: 18.3., 19.30 Uhr


Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Direktorin Dr. Stephanie Jacobs, Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig, Tel. (0341) 227 13 24, dbsm-info@dnb.de, www.dnb.de, geöffnet: Dauer- und Sonderausstellungen: Di–So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr, an Feiertagen (außer Mo) 10–18 Uhr

DEUTSCHES FOTOMUSEUM

DAUERAUSSTELLUNG

FOTOFASZINATION – Die Dauerausstellung zeigt in einem Zeitstrahl die Geschichte der Fotografie von den Anfängen bis zur ­Gegenwart. Zu sehen sind zahlreiche Höhepunkte der historischen und künstlerischen Fotografie, die interessantes­ten Kameras von 1850 bis heute und ein Spielfilm über die Erfindung der Fotografie.

SONDERAUSSTELLUNG

bis 6.1. | JOHANNES MÜHLER – Heimat – Die Fotografien zeigen Städte, Landschaften und Alltagsleben in Deutschland von 1900 bis 1950 und sind ein Beitrag zur aktuellen Diskussion um einen modernen Heimatbegriff.

12.1.–31.3. | HERMANN WALTER – Leipzig im 19. Jahrhundert ❙ Leipzig im Wandel von der Renaissance- und Barockstadt zur Stadt der Gründerzeit bis zum Jugendstil.

KABINETTAUSSTELLUNG

bis 31.3. | MAHMOUD DABDOUB – Heimat DDR – Alltagsbeobachtungen aus dem letzten Jahrzehnt der DDR aus dem Blickwinkel eines Zuwanderers


Deutsches Fotomuseum, Raschwitzer Straße 11–13, 04416 Markkleeberg, Tel. (0341) 651 57 11, kontakt@fotomuseum.eu, www.fotomuseum.eu, geöffnet: 13–18 Uhr außer Montag, Führungen für Gruppen ab 10 Personen nach telefonischer Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten

GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF

STÄNDIGE AUSSTELLUNG

Leipziger & Neue Leipziger Schule – Die Sammlung dokumentiert mit mehr als 500 Bildern der „Leipziger & Neuen Leipziger Schule“ kunsthistorische Geschlossenheit und ist darüber hinaus ein zeitgeschichtliches Dokument der Stadt Leipzig und der Wende­­zeit. Bilder von mehr als 90 Leipziger Malern sind zu sehen: von den „Vätern“ der „Leipziger Schule“ wie Tübke, Heisig, Mattheuer, Mayer-Foreyt über Gille, Rink, H. und W. Ebersbach, Müller-Simon und anderen bis hin zu den jungen, weltweit gefeierten Künstlern der „Neuen Leipziger Schule“ wie Weischer, Triegel, Loy, Schuldt, Ostermeyer, Noltensmeyer, Galle, Bläser und anderen. Die Sammlung wird ständig ergänzt. (Täglich geöffnet von 10–20 Uhr)

18.1., 22.2., 22.3. und 26.4.

jeweils 17 Uhr: Kunstführungen durch die Sammlung (um Anmeldung wird gebeten)


Galerie Hotel Leipziger Hof, Prof. Dr. Klaus Eberhard, Hedwigstraße 1–3, 04315 Leipzig, Tel. (0341) 697 40, Fax (0341) 697 41 50, klaus.eberhard@leipziger-hof.de, www.leipziger-hof.de, täglich geöffnet 10–20 Uhr; Führung jeden Freitag 17 Uhr durch die Kunstsammlung des Hauses mit Arbeiten der „Leipziger Schule“ und der „Neuen Leipziger Schule“, Dauer ca. 45 Min., Eintritt frei, Anmeldung erbeten.

GERHARD-KURT-MÜLLER-STIFTUNG

STÄNDIGE AUSSTELLUNG

Die Gerhard-Kurt-Müller-Stiftung feiert in diesem Jahr ihr fünfzehnjähriges Bestehen. Sie wurde von dem Ur-Leipziger Maler, Bildhauer und Grafiker Gerhard Kurt Müller gegründet mit dem Stiftungszweck – Sicherung, Bewahrung und Öffentlichmachung seines künstlerischen Werks.
In wechselnden Ausstellungen zeigen wir Gemälde, Skulpturen, Holzschnitte und Zeichnungen aus unserem umfangreichen Stiftungsbesitz, geschaffen in über sechs Jahrzehnten künstlerischer Arbeit. Ein Höhepunkt wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse die Lesung mit den Schriftstellern Peter Gosse und Manfred Jendryschik „Gerhard Kurt Müller und Zeitgenossen“ in unseren Räumen am 22.3. um 18 Uhr sein. Wir freuen uns jederzeit auf ihren Besuch.


Gerhard-Kurt-Müller-Stiftung Leipzig – Ständige Ausstellung, Berliner Straße 69, 04129 Leipzig, 1. Etage. Geöffnet: Mi 15–18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. (0341) 601 51 49, www.gerhard-kurt-mueller.de

GRASSI MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST

SONDERAUSSTELLUNGEN

bis 17.3. | TOGETHER! Die Neue Architektur der Gemeinschaft

bis 17.3. | GRASSI FUTURE – Visionen für den Leipziger Johannisplatz

VERANSTALTUNGSTIPP

Sonntag, 10.2., 10–18 Uhr: Tag der offenen Tür im Grassi
Kreuz und quer durch die drei Museen im Grassi. Vom Fotolabor bis zur Sicherheitsanlage, von den Restaurierungswerkstätten bis zur Klangwelt der Kinoorgel. Der Eintritt ist frei.

FOYERAUSSTELLUNGEN

8.10.–28.10. | Ankäufe der letzten Grassimesse

bis 30.3. | Hubert Kittel – Ein Leben für Keramik und Glas

DREITEILIGE DAUERAUSSTELLUNG

Antike bis Historismus, Asiatische Kunst, Jugendstil bis Gegenwart


GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Direktor Dr. Olaf Thormann, Johannisplatz 5–11, 04103 Leipzig, Tel. (0341) 222 91 00, Fax (0341) 222 92 00, grassimuseum@leipzig.de, www.grassimuseum.de, www.facebook.com/Grassimuseum, geöffnet: Di–So, Feiertage 10–18 Uhr, Mo geschlossen, Eintritt: bis 18 Jahre frei, 8 Euro (Dauer- und Sonderausstellung), ermäßigt 5,50 Euro bzw. 4 Euro

GRASSI MUSEUM FÜR VÖLKERKUNDE

Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES)

DAUERAUSSTELLUNG

Rundgänge in einer Welt: Asien, Europa, Orient, Afrika, Amerika und Ozeanien/Australien
Weiterhin arbeiten wir für Sie an einer neuen Sammlungspräsentation: lebendig, faszinierend und spannend. Trotz der umbaubedingten Schließung einzelner Bereiche sind die jeweils anderen Ausstellungsteile weiterhin geöffnet.

seit 9.6. | In der Dauerausstellung: Werkstatt Prolog – In Vorbereitung der zukünftigen Sammlungspräsentation

bis 31.3. | Megalopolis – Stimmen aus Kinshasa – Künst­lerinnen und Künstler aus Kinshasa – Musik, Film, Performances, Installationen, Skulpturen, Malerei


GRASSI Museum für Völkerkunde Leipzig, Direktorin: Nanette Jacomijn Snoep, Johannisplatz 5–11, 04103 Leipzig, Tel. (0341) 973 19 00, Fax: (0341) 973 19 09, mvl-grassimuseum@skd.museum, www.mvl-grassimuseum.de, geöffnet: Di–So 10–18 Uhr

KUNSTMUSEUM MORITZBURG HALLE (SAALE)

DAUERAUSSTELLUNGEN

Wege der Moderne – Kunst in Deutschland 1900–1945
Wege der Moderne – Kunst in der SBZ/DDR 1945–1990
Wege der Moderne – Kunst in Halle 1945–1962
Albert-Ebert-Kabinett
Fotogalerie

Talamt – Kunst um 1900 (Sezessionskunst) *
Talamt – Kunsthandwerk des 16./17. Jahrhunderts *
Talamt – Kunst des 18./19. Jahrhunderts *
Gotische Gewölbe – Sakrale Kunst von Mittelalter bis Barock *

* zur Zeit aufgrund von Bauarbeiten nicht zugänglich!

SONDERAUSSTELLUNGEN

bis 6.1. | Gustav Klimt

10.2.–12.5. | Die Stille im Lärm der Zeit – Marc, Macke, Nolde


Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Direktor Thomas Bauer-Friedrich, Friedemann-Bach-Platz 5, 06108 Halle (Saale), Tel. +49 345 21 259-0, Fax: +49 345 20 299-90, kunstmuseum-moritzburg@kulturstiftung-st.de, www.kunstmuseum-moritzburg.de, geöffnet: Do–Di und an Feiertagen 10–18 Uhr, geschlossen: Mi, 24.12. und 31.12., Eintrittspreise entnehmen Sie bitte unserer Homepage

KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ

DAUERAUSSTELLUNGEN

Karl Schmidt-Rottluff – Gemälde und Skulpturen
Malerei der Romantik

SONDERAUSSTELLUNGEN

bis 13.1. | Helene Funke – Expressiv weiblich – Gemälde, Grafiken und Zeichnungen

26.1.–22.4. | AUS SACHSEN – Zeitgenössische Malerei und Grafik aus der Sammlung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung

3.2.–12.5. | DAVID SCHNELL – Splitter

10.3.–10.6. | MAX LIEBERMANN – Zeichnungen und Grafiken

MUSEUM GUNZENHAUSER

Falkeplatz, 09119 Chemnitz

bis 3.3. | RUPPRECHT GEIGER – PINC KOMMT! – Gemälde, Arbeiten auf Papier, Installationen, Raumkonzepte

30.3.–28.7. | JAY GARD – Junge zeitgenössische Kunst aus Sachsen

SCHLOSSBERGMUSEUM

Schloßberg 12, 09113 Chemnitz

DAUERAUSSTELLUNG
Gotische Skulptur in Sachsen

20.1.–17.3. | 14–18 WAR WAS. – Mit Licht geschossen

31.3.–26.5. | VOLKER BEIER – Bildhauer

Henry van de Velde-Museum

Villa Esche, Parkstraße 58
geöffnet: Mi, Fr–So und feiertags 10–18 Uhr


Kunstsammlungen Chemnitz, Generaldirektor: Dr. Frédéric Bußmann, Theaterplatz 1, 09111 Chemnitz, Tel. (0371) 488 44 24, Fax (0371) 488 44 99, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Almut Neumeister, Tel (0371) 488 44 74, almut.neumeister@stadt-chemnitz.de, www.­kunstsammlungen-chemnitz.de, geöffnet: Di–Fr 11–17 Uhr; Sa, So, feiertags 11–18 Uhr

LINDENAU-MUSEUM ALTENBURG

bis 13.1. | DIE EINZIG REVOLUTIONÄRE KRAFT – Kunst und Revolution 1918 und 1968

bis 3.2. | DIE WELT VON GESTERN – Malerei und Grafik des 19. Jahrhunderts – Wir zeigen kaum bekannte Landschaften, Genrebilder und Darstellungen mythischer Geschichten aus Museumsbestand.


Lindenau-Museum Altenburg, Direktor Dr. Roland Krischke, Gabelentzstraße 5, 04600 Altenburg, Tel. (03447) 89 55 45, Fax (03447) 89 55 44, wodzicki@lindenau-museum.de, www.lindenau-museum.de, geöffnet: Di–Fr 12–18 Uhr, Sa, So, Feiertage 10–18 Uhr

MUSEUM DER BILDENDEN KÜNSTE LEIPZIG

bis 6.1. | GERD ROHLING – Der Sprung

bis 13.1. | CONNECT LEIPZIG: Sarah Pschorn

bis 10.2. | KLAUS HÄHNER-SPRINGMÜHL – Kandidat

bis 10.2. | MARION ERMER PREIS 2018: Fine Bieler, Ronny Bulik, Kirill Gluschenko, Jana Schulz

bis 10.2. | SAMMLUNG IM BLICK: Bernhard Heisig

bis 10.3. | PIETER PIETERSZ – Der Graupenzähler

bis 24.3. | SAMMLUNG IM BLICK: Zeichnungen aus Sieben Jahrhunderten

bis 24.3. | ANGELIKA TÜBKE

24.1.–17.2. | CONNECT LEIPZIG: Gala Goebel – Eröffnung: 23.1., 19 Uhr

20.2.–7.4. | MalerinnenNetzWerk Berlin–Leipzig – VOIX Eröffnung: 19.2., 18 Uhr

28.2.–24.3. | CONNECT LEIPZIG: Andrëja Šaltytë – Eröffnung: 27.2., 19 Uhr


Museum der bildenden Künste Leipzig, Direktor Dr. Alfred Weidinger, ­Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig, Tel. (0341) 21 69 90, Fax (0341) 21 69 99 99, mdbk@leipzig.de, www.mdbk.de, geöffnet: Di, Do–So 10–18 Uhr, Mi 12–20 Uhr, an Feiertagen 10–18 Uhr

MUSEUM FÜR DRUCKKUNST LEIPZIG

bis 27.1. | 35. Leipziger Grafikbörse – Thema: PARADOX – Zeitgenössische Druckgrafik von 100 Künst­lerinnen und Künstlern aus Mitteldeutschland und Gästen (Eröffnung: 29.11., 18 Uhr)

3.3.–23.6. | Breitkopf & Härtel und Clara Schumann – Eine Liaison voller Musik, 300 Jahre Musik- und Druckverlag und 200. Geburtstag Clara Schumanns


Museum für Druckkunst, Direktorin Dr. Susanne Richter, Nonnenstraße 38, 04229 Leipzig, Tel. (0341) 23 16 20, Fax (0341) 231 62 10, info@druckkunst-museum.de, www.druckkunst-museum.de, facebook.com/museumfuerdruckkunst, geöffnet: Mo–Fr 10–17 Uhr, So 11–17 Uhr, Sa geschlossen, Sonderregelungen an Feiertagen

NEUE SÄCHSISCHE GALERIE CHEMNITZ

bis 24.2. | Generation im Schatten – Die Kunst der 40er und 50er Jahre in Chemnitz und dem Erzgebirge – Ein Ausstellungsprojekt zum Stadtjubiläum 875 Jahre Chemnitz.

13.1.–24.2. | 100 Sächsische Grafiken 2018 – Kräftemessen – 12. Biennale sächsischer Druckgrafik – Wanderausstellung der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz in der Galerie im Malzhaus Plauen. Gefördert vom Büro für städtisches Kulturmanagement Chemnitz, der Volksbank Chemnitz eG, der Kanzlei Ingensiep Fachanwälte Rechtsanwälte, Sozietät Handschumacher Partner Rechtsanwälte, der FASA AG, der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG, Petra und Robert Leonhardt, Chemnitz, einer privaten Stifterin und dem Neue Chemnitzer Kunsthütte e.V.

5.3.–12.5. | Collaboration – Künstlerbildgespräche initiiert von Frank Voigt


NEUE SÄCHSISCHE GALERIE Chemnitz, Museum für zeitgenössische Kunst in Trägerschaft des Vereins Neue Chemnitzer Kunsthütte e.V., Direktor Mathias Lindner, ­Moritzstraße 20 (im Tietz), 09111 Chemnitz, Tel. (0371) 367 66 80, Fax (0371) 367 66 88, info@nsg-chemnitz.de, www.nsg-chemnitz.de. Geöffnet: 11–17 Uhr, Di bis 19 Uhr, Mi geschlossen, Feiertags 11–17 Uhr, jeden Di 17 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung, Sonderführungen nach Vereinbarung, Eintritt: 4 Euro/Pers., erm. 2 Euro, Kinder und Vereinsmitglieder frei

TÜBKE STIFTUNG LEIPZIG

DAUERAUSSTELLUNG
Einblicke in Leben und Werk Werner Tübkes

Präsentation des Stiftungsbestandes im ehemaligen Atelier: Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle, Druckgrafik von 1936 bis 2003

Die im Mai 2006 gegründete Stiftung präsentiert in der zweiten Etage des ehemaligen Wohnhauses Werner Tübkes (1929 bis 2004) einen umfassenden und einmaligen Einblick in das Leben und Werk des ­Leipziger Malers.
In Stiftungsbesitz befinden sich 19 Gemälde, 67 ­Zeichnungen, 214 Einzelexem­plare sämtlicher Druckgraphiken sowie 16 Aquarelle aus allen Schaffensperioden. Die Stiftung widmet sich der Aufgabe, in der selbst gewählten Heimatstadt Werner Tübkes dessen ­künstlerisches Erbe und Andenken zu bewahren und das Werk wissenschaftlich zu betreuen und aufzuarbeiten.


Tübke Stiftung Leipzig, Springerstraße 5, 2. Etage, 04105 Leipzig, geöffnet: Sa 10–14 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung, Gruppenführungen möglich, Kontakt und Postadresse: c/o Museum der bildenden Künste Leipzig, Katharinenstr. 10, 04109 Leipzig, Tel. 0341/ 25 39 880 (Galerie Schwind), Telefonische Sprechzeiten: Di–Fr 10–18 Uhr I Sa 10–14 Uhr, Info@Tuebke-Stiftung-Leipzig.de, www.tuebke-stiftung-leipzig.de, Spendenkonto: ­Sparkasse Leipzig, Kto-Nr. 1 100 680 027, BLZ 860 555 92

ZEITGESCHICHTLICHES FORUM LEIPZIG

bis 7.4. | Aufbruch im Osten – Fotografien von Harald Schmitt – Rund 50 ausgewählte Aufnahmen des ehemaligen stern-Fotografen Harald Schmitt dokumentieren wichtige Momente in der DDR und in den osteuropäischen Nachbarstaaten aus der Zeit von 1978 bis 1991: von den ersten Protesten streikender Arbeiter auf der Danziger Lenin-Werft über die ersten Friedensgottesdienste in Dresden bis zur Entmachtung von Michail Gorbatschow.

NEUE DAUERAUSSTELLUNG

UNSERE GESCHICHTE – Diktatur und Demokratie nach 1945 – Fast 30 Jahre sind seit der Wiedervereinigung vergangen. Unsere neue Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum setzt neue Schwerpunkte und gibt der Zeit nach 1990 mehr Raum.


Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Direktor: Dr. Jürgen Reiche, Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig, Tel. (0341) 222 00, Fax 222 05 00, www.hdg.de, zfl@hdg.de, geöffnet: Di–Fr 9–18 Uhr, Sa/So und Feiertage 10–18 Uhr. Eintritt frei.

ANDERE AUSSTELLUNGSORTE

BIRKNER-STIFTUNG LEIPZIG

Kurmittelhaus Bad Schmiedeberg

ab 4.2. | Kunst & Kur


Atelier & Galerie Liebold, Jägerstraße 15, 04157 Leipzig, Tel. (0341) 3512463, info@kunst-liebold.de, www.kunst-liebold.de, geöffnet: Di–Fr 13–18 Uhr

GALERIE IM KÜNSTLERHAUS HOHENOSSIG

Ausstellung in der Oper Leipzig, Konzertfoyer
bis 13.1. |
28. Sächsische Druckgrafik-Symposion – Ulysses Belz, Mallorca – Fulvio Joan, Imperia / It. – Karla Neumeyer, Berlin – Soenke Thaden, Leipzig – Katja Zwirnmann, Leipzig
Letzte Führung durch die Ausstellung in der Oper Leipzig: 13.1., ab 14 Uhr, 2 Stunden, Eintritt frei. Die Ausstellung steht Opernbesuchern (mit Opernkarten) während der Vorstellungen.

WERKSTATTGALERIE IM KÜNSTLERHAUS HOHENOSSIG

bis 27.1. | HEINRICH MAUERSBERGER – Zwischen Leitplanke und Fensterkreuz – Druckgrafik

15.3., 11 Uhr | Zum Tag der Druckkunst: Verschiedene Drucktechniken

15.3.–20.4. | Ausstellung Von Kaltnadel bis Kupferstich und 28 Blätter aus 28 Symposien – Die Vielfalt der Druckgrafik aus vier Jahrzehnten

Besuch der Ausstellungen bitte nach vorheriger Anmeldung!


KÜNSTLERHAUS HOHENOSSIG, Reinhard Rössler, Roter Weg 5, 04509 Krostitz OT Hohenossig, Tel. (034294) 732 78, mail@druckgrafik-roessler.de, www.druckgrafik-roessler.de, geöffnet: Mo geschlossen, Di–Fr 10–13 / 15–18 Uhr, Sa und So nach telefonischer Vereinbarung

GALERIE IM NEUEN AUGUSTEUM

7.1.–26.1. | Kluge Köpfe – Die Professorengalerie der Universitätsbibliothek Leipzig 1600–1800

KUNSTSAMMLUNG IM REKTORGEBÄUDE

600 Jahre Kunst – Dauerausstellung – jeden Montag 11–15 Uhr


Galerie im Neuen Augusteum, Augustusplatz 10, 04109 Leipzig, Tel. 9730170, kustodie@uni-leipzig.de, www.uni-leipzig.de/kustodie, geöffnet: Di–Fr 11–18 Uhr, Sa 11–14 Uhr, Mo, So und an Feiertagen geschlossen

GALERIE IN DER HGB LEIPZIG

9.1. | Printed Matter: Politics of Printing – Workshop mit Samuel Bich: 9. Januar 2019 und weitere Veranstaltungstermine – Veranstaltungsreihe mit künstlerischen Interventionen zu den Modalitäten des Gedruckten – ein Projekt von Ilse Lafer, Sophie Eisenhut und Julia Brodauf

10.1. | Tag der offenen Tür 2019 – Am 10. Januar 2019 öffnet die HGB ihre Türen für alle Studieninteressierten  – Studieninteressierten bietet die HGB im Rahmen des sachsenweiten Tag der offenen Hochschultür ein volles Kennenlern-Programm. Alle sind herzlich willkommen.
 10–17 Uhr, HGB Hauptgebäude

14.2.–17.2. | Rundgang der HGB 2019 – Das gesamte Hochschulgebäude wird wieder für vier Tage zu einer einzigartigen Ausstellungsfläche. Studierende und Meisterschüler*innen aus den vier Studiengängen Malerei/Grafik, Fotografie, Buchkunst/Grafik-Design und Medienkunst zeigen aktuelle Arbeitsergebnisse aus dem vergangenen Jahr. Zudem sind die aktuellen Abschlussarbeiten der Diplomand*innen des Wintersemesters zu sehen und zu erleben. Zum Rundgang wird traditionell das gesamte Hochschulgebäude genutzt. Eröffnung Rundgang und Diplomausstellung: 14.2., 18–24 Uhr; Öffnungszeiten während des Rundgangs: 15./16.2.: 11–22 Uhr, 17.2.: 11–20 Uhr; HGB Hauptgebäude und andere Orte; der Eintritt ist frei


Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11, 04107 Leipzig, Tel. (0341) 213 51 49, Fax (0341) 213 51 66, presse@hgb-leipzig.de, www.hgb-leipzig.de

KÜNSTLERGUT PRÖSITZ

16.3.–5.5. | SCULPTURE CLUB – mit Ergebnissen des 25. Symposiums auf dem Künstlergut Prösitz 2018 – Künstlerinnen: Lotta Bartoschewski (Berlin), Anna Borgmann (Aarhus), Karoline Schneider (Leipzig), Heike Kabisch (Münster), Marie-Eve Lavasseur (Leipzig), Janina Schmid (Ulm), Dorit Trebeljahr (Berlin), Lili Wittenburg (Berlin)
Eröffnung: 16.3., 11 Uhr; Kuratorin: Christine D. Hölzig, Leipzig; Öffnungszeiten: täglich außer Mo und Mi von 15–17 Uhr; Ausstellungsort: Rathausgalerie Grimma, Markt 27, 04668 Grimma, Tel. 034385 / 51315


Prösitz Nr. 1, 04668 Grimma, Tel.: (034385) 513 15, kuenstlergut@gmail.com, www.kuenstlergut-proesitz.de

KUNSTHALLE DER SPARKASSE

bis 14.1. | DER BERG ANALOG – Studierende der Fachklasse Ruckhäberle stellen aus

ab 8.2. | DOUBLES – Leipziger Künstlerpaare


Otto-Schill-Straße 4a, 04109 Leipzig, geöffnet: Mi 12–20 Uhr, Do–So und an Feiertagen 10–18 Uhr, Veranstaltungsprogramm unter www.kunsthalle-sparkasse.de

KUNSTKRAFTWERK LEIPZIG

STÄNDIGE AUSSTELLUNG

19.1. | Leonardo da Vinci-Raffael-Michelangelo – Giganten der Renaissance neuer Blick auf Alte Meister – Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci: Eintauchen in die Welt von da Vinci, Raffael und Michelangelo
Jeden Samstag und Sonntag öffentliche Führung 11 und 15 Uhr

20.–22.1.2019 geschlossen. 


Kunstkraftwerk Leipzig, Saalfelder Straße 8b, 04179 Leipzig, www.kunstkraftwerk-leipzig.com, Öffnungszeiten: Di–So, 10–18 Uhr, Eintritt: 11/erm. 8,50 Euro

LEIPZIGER STADTBIBLIOTHEK

Ausstellungsfoyer, 1. OG
bis 11.1. | Zu Gast in der Leipziger Stadtbibliothek – Begegnungen mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern

21.1.–13.4. | Zwölf Welten – Arbeiten von zeitgenössischen tschechischen Illustrator/innen aus dem Kinder- und Jugendbuchbereich
in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum Berlin

Oberlichtsaal, 2. OG
bis 9.3. | Wiedersehen macht Freude – Ausstellungprojekte aus den Sondersammlungen der Leipziger Stadtbibliothek

Lesesaal Dr. Henri Hinrichsen, 2. OG
bis 1.2. | Über sieben Brücken musst du gehn… – Zum 85. Geburtstag des Leipziger Schriftstellers Helmut Richter

BIBLIOTHEK PLAGWITZ
„Georg Maurer“

Zschochersche Str. 14, 04229 Leipzig

bis 31.1. | Burmara – Kinder machen Bücher – Ausstellung der Buchkinder Leipzig e. V.

BIBLIOTHEK SÜDVORSTADT
„Walter Hofmann“

Steinstraße 42, 04275 Leipzig

4.1.–29.3. | Poetry impressions – Fotografien von Stefanie Schmidt – Die Ausstellung zeigt träumerische Bilder mit einem Hauch Melancholie und vermischt sich mit leiser Lyrik.


Leipziger Stadtbibliothek, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11, 04107 Leipzig, Tel. (0341) 123 53 43, www.stadtbibliothek.leipzig.de, geöffnet: Mo, Di, Do, Fr 10–19 Uhr, Mi 13–19 Uhr, Sa 10–14 Uhr

PIKANTA-GALERIE

bis März | KAISERSCHMARRN – SCHNEEZINNOBER

PIKANTA zeigt:
bis März | Brigida Böttcher – PERSPEKTIV-Wechsel: gemalt, gezeichnet, fotografiert: PRINT – Kleine Galerie im Pfarrhaus Burgwerben, An den Weinbergen 3, 06667 Weißenfels, OT Burgwerben


PIKANTA e.V. Kunstverein Leipzig, PIKANTA GALERIE in der Villa Bösenberg, Erfurter Straße 4, 04155 Leipzig, Funk: 0176 29 89 88 51, webmaster@pikanta.de, www.pikanta.de, geöffnet: Di 17–19 Uhr, Mi 16–18 Uhr

RATHAUSGALERIE GRIMMA

bis 13.1. | WOLFGANG MATTHEUER, – Das druckgrafische Werk
Finissage: Sonntag, 13. Januar 2019, 15 Uhr, der Schauspieler Thomas Streipert liest aus den Tagebüchern von Wolfgang Mattheuer

20.1.–3.3. |
EBERHARD KLAUSS – Malerei/Grafik

16.3.–5.5. | KÜNSTLERGUT PRÖSITZ – Malerei/Grafik/Bildhauerische Arbeiten – Jahresausstellung


Markt 27, 04668 Grimma, Tel. (03437) 985 82 90/3 90, geöffnet: Di, Do–So 15–17 Uhr, Mo und Mi geschlossen oder nach Vereinbarung